Bentheimer Schweine

Seltene Nutztiere

Auf dem Schoberthof in Uttenreuth hielten wir bis 2014 zwei Bentheimer Landschweine.

Das Bentheimer Landschwein ist ein mittelgroßes, langgestrecktes Landschwein mit Schlappohren und unregelmäßigen schwarzen Flecken auf weißem oder hellgrauem Untergrund. Es stammt ursprünglich aus der Grafschaft Bentheim im Emsland und ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Es wirft ca. zwei Mal pro Jahr jeweils 22 bis 24 Ferkel. Intramuskuläre Fetteinlagerungen sorgen für einen hohen Fettanteil im Fleisch und machen es besonders schmackhaft. Das Schwein ist langlebig, weidetauglich, stressresistent und anspruchslos und hat gute Muttereigenschaften.

Der Bestand ist extrem gefährdet. So gab es Mitte der 1990er Jahre nur noch ca. 100 Schweine in Deutschland; bis 2008 erholte sich der Bestand auf 572 Stammtiere.

Aktuelles

  • Werkstattmitbenutzung, Essbare Schule, Apfelernte und -saft…

  • Neuzugang Schäferwagen, Schafgarbe, wilder Dost und…

  • Neue Flächen in Uttenreuth, begehrte Hühnergruppe,…

Arche-Tagebuch

Unterstützt Uns

Endlich Nachwuchs!