Brot backen

Handwerken

Mit uns ist gut Brot backen! Mitte 2017 entstand aus dem Stadtteil Röthelheimpark heraus eine Backofengruppe. Uns ist wichtig, nicht nur das alte Handwerk des Brotbackens zu pflegen, also reines und echtes Brot zu machen, sondern auch, dies in Gemeinschaft zu tun.

Über Crowdfunding konnten im Stadtteil 2.000,- Euro für einen Ofen gesammelt werden. Der Zufall wollte es, dass zeitgleich ein Brotbackofen, Modell „Habo 15“ der Fa. Häusler, zum Verkauf stand. Der Arche Bauernhof Erlangen ‒ Stadt und Land e. V. finanzierte den Restbetrag. So konnte der 1,5 Tonnen schwere Ofen (1,5 Tonnen schwer) unter recht abenteuerlichen Bedingungen nach Erlangen gebracht und auf dem Pfadfindergelände aufgestellt werden.

Und das tun wir bei unseren monatlichen Backtagen: Nach dem Anschüren und Aufheizen auf etwa 400 Grad wird erst einmal Pizza oder Flammkuchen zum sofortigen Verzehr eingeschoben. Der von jedem selbst mitgebrachte Sauerteig wird anschließend bei 280 Grad „eingeschossen“, um dann als Brot bei 180 Grad dem Kuchenteig oder Plätzchen Platz zu machen. Für das Anschür-Team endet nach fünf bis sechs Stunden ‒ gelegentlich unterstützt durch ein Glas Wein oder Bier ‒ ein meist sehr geselliger Nachmittag. Für die Bäcker beträgt der Aufwand am Ofen etwa zwei bis drei Stunden, um dann stolz die schmackhaften Backergebnisse nach Hause zu tragen.

Die Backtage sind für alle Interessierten offen und werden auf diesen Seiten bekanntgegeben. Wer regelmäßig mitmachen möchte, trägt sich in den von der Backgruppe gebildeten Backverteiler ein und kann dann über „doodle“ an der Terminfindung teilnehmen.

Aktuelles

  • Weihnachtsspenderei Sparkasse Erlangen Arche

    17. bis 24. November: Spende jetzt und unterstütze

  • Schulgarten, dm-Spendenaktion und neue Homepage

  • Der Sonnenacker und das Klima-Schaufenster

Arche-Tagebuch

Unterstützt Uns

Guckst du!