Herzlich Willkommen auf den Seiten von Arche Erlangen e.V.

Unsere aktuellen Infos, Berichte und Veranstaltungen

Wir möchten euch mit unserer Homepage über unsere Aktivitäten informieren und gerne auch zum Mitmachen anregen. Mal zum Ausgleich weg vom PC! ;-)

SoLaWi - Erlangen  - interessantes und mehr ab Oktober 2017 - siehe Button links

                                                       

                         Das ist die neue, aktuelle Infotafel vor Ort in Atzelsberg - schauts Euch an - und staunt

 

Achtung - Achtung - Neuigkeiten - Eure nächste Chancen zum Mitmachen bei der ARCHE kommen jetzt

 

 

  • Pflanzvorbereitungen und Löcher graben! Für die neuen Obstbäume in Atzelsberg haben Astrid und Klaus die Wochenenden vom              14./15. Oktober und  21./22. Oktober sowie den 04. November eingeplant. Es ist eine anstrengende Arbeit und daher handelt es sich immer nur um zwei / drei Stunden an den jeweiligen Samstagen und Sonntagen. Weil auch die Robinienpfähle gleich mit eingeschlagen werden sollen, ist jede helfende Hand wichtig!! Erkundigt euch bitte per mail bei k.wissmath@posteo.de
     
    Liebe Obstbaumfans, seit gestern Abend steht die Liste der seltenen Apfelbäume, die wir pflanzen werden:
    > Damasonrenette
    > Doberaner Renette
    > Edelborsdorfer
    > Grüner Fürstenapfel
    > Kleiner Herrenapfel
    > Lütticher Ananaskalvill
    > Nimmermür
    > Pojnik
    > Rötliche Renette
    > Schöner von Miltenberg

    > Das sind z.T. sehr seltene Sorten, deren weitere Existenz in Franken gesichert werden soll.
     

 

  • Am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 findet um 19.00 Uhr in Erlangen, Luitpoldstr. 81, der Vortrag: Wesensgemäße Bienenhaltung, eine zukunftsfähige Alternative im Umgang mit Bienen statt. Markus Hilfenhaus lebt seit 26 Jahren als freischaffender Bildhauer in der fränkischen Schweiz. Seit 17 Jahren Imker, Vorstand im Imkerverein Aufseß, seit 2013 im Beirat von Mellifera e.V., Vereinigung für wesensgemäßen Bienenhaltung. In dem Vortrag erläutert er die Grundlagen einer den Bedürfnissen des Bienenvolkes angepassten Betriebsweise, welche die Lebensäußerungen des "Bien" respektiert und unterstützt. Der Vortrag ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.  Wildnis- und Naturschule Erlangen

 

  • Feuer und Flamme Teil II - Am 25.10. von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Garten und in der Gartenküche vom Kulturpunkt Bruck. Noch einmal sind unsere Kessel und Pfannen im Einsatz. Helmut zeigt einige der Möglichkeiten der "wilden Küche" und hat immer gerne jemand zur Unterstützung an seiner Seite. Meldet auch bitte bei helmut@scoutnet.de   hier das Herbstprogramm des Gartens vom Kulturpunkt   http://www.kulturpunkt-bruck.de/unsergarten-aktionen/

 

  • Gemeinsames Einkochen, Basteln und Werkeln für den Ehrenamtsstand - das ist lediglich eine Interessensabfrage!! Es bringt ja nichts Termine festzulegen, zu denen dann niemand kommt! Wer hat Zeit und Lust am 21.10. und oder den 22.10. gemeinsam zu arbeiten? Wir würden uns den den Räumen Luitpoldstraße 81 treffen und  für ein paar Stunden zusammen werkeln. Vielleicht etwas für die, die keine Erdlöcher graben, oder Pfosten einschlagen können - helmut@scoutnet.de

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte des Arche-Bauernhofs ;-)                                                                                               13.10.17

Gemeinsam mit der solidarischen Landwirtschaft Erlangen, Car-Sharing Erlangen und dem ADFC beginnen wir nun mit einer intensiveren Nutzung der ehemaligen Tafel-Räume in der Luitpoldstraße 81 - ein Spaziergang durch die Zimmer lohnt sich! Jedesmal ist was verändert und die fleißigen Macherinnen haben nun auch das Büro vorangebracht! Leider gibt es noch keine regelmäßigen Öffnungszeiten. Wer sich das Ganze mal ansehen möchte, mailt mir und bekommt dann den Zugangscode. Wir werden neben Treffen und Veranstaltungen (Mittochabend ist für die Arche reserviert) auch immer wieder Produkte anbieten, die den Grundsätzen des "Zentrum für nachhaltiges Leben in Erlangen" (Zenerla) entsprechen - lest bitte selbst: 

Ab diesem Wochenende findet ihr im Küchen-Kühlschrank eine kleine Platte mit Rindfleischprodukten (Schinken, Salami u.a.) vom http://www.demeter-schneinderhof-shop.de/   ---  probiert einfach mal und entscheidet dann selbst, ob ihr bei der nächsten Sammelbestellung dabei seid. Ich werde bis zum nächsten Ernte-Abholtermin am 18.10. immer wieder auffüllen, so dass ihr auch hier noch probieren könnt. Der 18.10. um 19.00 Uhr lohnt sich ohnehin - denn da ist der Vortrag von Markus Hilfenhaus zur wesensgemäßen Bienenhaltung.

 Fair gehandelte Produkte gibt es in Erlangen für den Einzelhandel und Großabnehmer bei Bananeira, schaut mal hier:  http://www.bananeira.de/produkte/einzelhandel
Ich habe mit den Geschäftsführern vereinbart, dass wir ein kleines Probesortiment ihrer Sachen bekommen und dann als "Einkaufsgenossenschaft" bestellen können. Vorerst würde ich es aber auf ein paar Sachen beschränken. Wenn euch die Sachen für den Alltag zu teuer erscheinen sollten, denkt an Weihnachten ;-))  In manchen Rewe - Märkten stehen schon Holzregale von Bananeira, hier könnt ihr auch gucken. Ab Anfang November stelle ich die Musterprodukte, evtl. auch zum Probieren ins Depot!

Ebenfalls ab Anfang November (wie gesagt - an Weihnachten denken) liegen dann im Lagerraum vorne die angekündigten Schaffelle - in unterschiedlichen Qualitäten und einzeln preislich gekennzeichnet. Ich hoffe sehr, dass alles funktioniert, denn aktiv sein und auch noch draufzahlen - ist ziemlich frustrierend. 

liebe Grüße von helmut

 

 

 

-- Dann noch ein paar Tipps aus dem Internet - hier gibt es leckeres vom Rind und andere gute Sachen - ich mache für den Oktober eine  Sammelbestellung bei:
 http://www.demeter-schneinderhof-shop.de/

 -- Essen sollte so naturbelassen wie möglich sein, Infos über Zusatzstoffe 
 und andere Undinge der Nahrungsmittelindustrie findet ihr hier:  http://www.food-detektiv.de/index.php

 

 

Vielleicht ist es für euch von Interesse, wie auf dem Arche-Bauernhof gearbeitet wird, es haben sich im Lauf der Jahre ein paar Grundsätze herausgebildet:

  • Der Arche-Bauernhof bietet Flächen, Platz und Raum, um sich mit dem Thema Landwirtschaft im weitesten Sinn zu beschäftigen. Aktiv werden muss jede/r selbst.
  • Jede/r kann, keine/r muss! Das heißt wir üben keinen Druck auf unsere Vereinsmitglieder aus. Jede/r weiß selbst am besten wieviel Zeit er/sie zur Verfügung hat.
  • Wer macht - bestimmt. Der Arche-Bauernhof arbeitet nicht im Konjunktiv ... (ich würde aber ..., wir müssten hier ..., man sollte doch ...!). Wer aktiv ist und Sachen macht, ist im Handeln relativ frei, sofern es nicht unseren ethischen Grundsätze Tieren, Pflanzen und Menschen gegenüber widerspricht! 

Allerdings gleich eines vorab: Wir sind keine Animateure! Die Arche Erlangen bietet Raum und Platz um bestimmte Themenbereiche auszuprobieren. Arbeiten mit und in der Erde, Leben mit und von Tieren. Dabei geht es um alte Sorten und Rassen. Sinn und Zweck des zukünftigen Arche-Bauernhofes ist es an der gesellschaftlichen Entwicklung mitzuwirken: Weg von der industriellen Landwirtschaft, hin zu kleinbäuerlichen regionalen Strukturen. Wir wollen zeigen, wieviel Arbeit in Lebensmitteln steckt und die Bereitschaft wecken, einen ehrlichen Preis dafür zu bezahlen. Dies erreichen wir durch die Erhaltung und Verbreitung alter Pflanzensorten und die Zucht alter Nutztierrassen.


Fotos: Katrin Geiss

Natürlich soll auch der Spaß und die persönliche Weiterentwicklung nicht auf der Strecke bleiben. Gemeinsame Ausflüge, Abende am Lagerfeuer, Betreuen und Verarbeiten der Tiere und handwerkliche Aktivitäten (s. Menüpunkt altes Handwerk) und vieles mehr runden unser Programm ab.

Stöbert ein bißchen auf unseren Seiten - informiert euch über die aktuellen Entwicklungen im Tagebuch und lasst euch überzeugen, dass es Spaß macht, bei uns mitzumachen! Auch Menschen, die weniger Zeit als Lust haben können uns unterstützen. Für beide gilt, Mitglied werden:

Aufnahmeantrag